Entwicklung und Druck von veredelten und hochwertigen Verpackungen, wie Faltschachteln, Stülpdeckelkartons, Produktverpackungen oder Geschenkverpackungen.
  • Aktuell
  • 28.07.2021

Gewinner beim Deutschen Verpackungspreis – Kategorie Funktionalität & Covenience – Kühlverpackung kommt gänzlich ohne Kunststofffolie aus

Am Ende war es wie immer sehr spannend. Am 27.06.2021 wurden die Gewinner des deutschen Verpackungspreises bekanntgegeben und eine der begehrten Auszeichnungen ging wieder einmal nach Braunschweig. Unser Packmittel „IceCoat" wurde mit dem Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie „Funktionalität & Convenience" ausgezeichnet.

IceCoat – Nachhaltige und wasserfeste Kühlverpackung aus Karton kommt ohne Folie aus

Die Idee für den IceCoat entsprang dem Gedanken, eine verkaufsfördernde Promotion-Box als Sekundärverpackung für verschiedene Inhalte der Warengruppen Getränke, Frozen-Foods sowie Pharma zu entwickeln. Nach einer Entwicklungszeit von fast zwei Jahren entstand eine einzigartige Konstruktion, die zwei Funktionen vereint: Sie ist Verpackung und mobile Kühlbox. Die Anwendung ist kinderleicht. Die IceCoat-Verpackung muss lediglich mit Leitungswasser befüllt und eingefroren werden. Der dabei entstehende Eismantel (Kühlung wird von fünf Seiten gewährleistet) im Inneren kühlt das darin befindliche Packgut über mehrere Stunden hinweg. IceCoat ist ortsunabhängig und benötigt keine Stromquelle. Da die Inhalte keinen direkten Kontakt zum Eis haben, frieren sie nicht zusammen und lassen sich somit weiterhin einzeln entnehmen. Mit diesen Eigenschaften eignet sich IceCoat ideal für Getränke und Süßwaren wie zum Beispiel Softdrinks, Kräuterlikör, Eiskonfekt, Schokolade oder andere wärmeempfindliche Produkte. Mit der bequem zu nutzenden (Convenience) Kühlfunktion und dem daraus resultierenden zusätzlichem Wow-Effekt empfiehlt sich die Kühlverpackung geradezu für den PoS (Point of Sale) sowie prominente Warenpräsentationen. IceCoat ist damit nicht nur der Star auf sommerlichen Gartenpartys, sondern kann auch für die Kühlung von Pharmaprodukten genutzt werden.

Die Konstruktion der Verpackung macht den Unterschied

Der eigentliche Clou an der kreativen Verpackung ist, dass der IceCoat ohne Verbundmaterialien (Substitution von Kartonanteilen, Folienbeschichtungen auf Basis fossiler Rohstoffe) auskommt. Beim Packstoff dieser Erfindung handelt es sich um ein neuartiges FSC/PEFC-zertifiziertes Substrat mit plastikfreier Barriere, das in einem speziellen Druckverfahren imprägniert wird. Dadurch erfolgt die Rückführung in den Stoffkreislauf denkbar einfach über die Altpapiertonne. Das Produkt kann daher ohne erforderliche Stofftrennung mit Abfallprodukten im Pulper (industrieller Rührbottich zum Auflösen von Altpapier) recycelt werden.
Die IceCoat-Innovation bietet unter Verwendung herkömmlicher Packstoffe über die Konstruktion eine Lösung zur Dichtheit und kommt dabei ohne Verklebungen aus, was sie besonders nachhaltig macht. Die Erfindung besteht aus dem Zusammenspiel von Konstruktion und Substrat. Bei entsprechender Handhabung bzw. Trocknung kann die Kühlverpackung sogar wiederverwendet werden.

Die Entwicklungsabteilung arbeitet auf höchstem Niveau

Hinter unseren Produkten stehen viele innovative Köpfe. Täglich ist die Entwicklungsabteilung damit beschäftigt, die besten Verpackungslösungen für unsere Kunden zu entwerfen. Know-how und Erfahrung bilden dabei neben Innovationskraft und Kreativität die Basis unserer Entwicklungen. Neben „Best Practices" sind es nicht selten Tüftelarbeit und eine ordentliche Portion Hartnäckigkeit, die zum Erfolg führen. Darauf sind wir sehr stolz, denn es ist wirklich sehr motivierend, wenn aus einer Idee ein innovatives Produkt entsteht, dass auch der Fachwelt imponiert. Für die beiden Erfinder Sven Streiff (Geschäftsführender Gesellschafter) und Maik Bermeitinger (Leiter Produktentwicklung der STREIFFGruppe) ist die Auszeichnung des Deutschen Verpackungsinstituts e. V. ein wunderbarer Beleg für Innovationskraft und Kompetenz.

Der Deutsche Verpackungspreis 2021

Im Rahmen des Wettbewerbs um die begehrten Auszeichnungen wurden 244 Verpackungslösungen in zehn Kategorien eingereicht. Zusammen wurden 52 Innovationen aus den Bereichen Digitalisierung, Gestaltung und Veredelung, Nachhaltigkeit sowie Wirtschaftlichkeit bzw. Verpackungsmaschinen und -technologie ausgezeichnet. Vier Preise, die sich auf den Bereich der Materialien beziehen, werden zudem für den Nachwuchs vergeben. Die aus Experten bestehende Jury prüft und bewertet mit Ethos und Expertise, denn es gilt, die innovativsten sowie kreativsten Ideen unter allen Einsendungen nach festgelegten Kriterien zu bewerten. Dabei handelt es sich nicht nur um bahnbrechende neue Verpackungsideen, sondern auch um scheinbar geringfügige Details, die zu einem gesteigerten Nutzer-Erlebnis führen können. Gewinner des Verpackungspreises sind automatisch für den WorldStar (internationaler Award) der World Packaging Organisation (WPO) nominiert.

Prämierte Verpackung - Kühlverpackung erhält Auszeichnung des Deutschen Verpackungsinstituts