Entwicklung und Druck von veredelten und hochwertigen Verpackungen, wie Faltschachteln, Stülpdeckelkartons, Produktverpackungen oder Geschenkverpackungen.
  • Nachhaltigkeit
  • 29.10.2018

Nachhaltige Verpackungen aus Wellpappe fördern das Markenerlebnis

Bis 2025 sollen durchschnittlich fünf Milliarden Pakete jährlich verschickt werden. Das entspricht einer Verdoppelung der Anzahl des letzten Jahres. Schon daran erkennt man, die Bedeutung des Onlinehandels für die Wirtschaft. Das Paket transportiert buchstäblich die Marke.

Wellpappe hat einen guten Ruf und eine interessante Historie: Bereits in der Nachkriegszeit war Wellpappe ein unscheinbarer Helfer, der den Inhalt der lebenswichtigen CARE-Pakete schützte.

Die Versandverpackung ist nicht nur eine Hülle

Am 25. Mai 1948 vereinigten sich die deutschen Wellpappenhersteller zum Verband der Wellpappindustrie und formulierte folgendes Ziel: „Wahrnehmung und Förderung der Interessen der Wellpappindustrie und Beratung seiner Mitglieder in wirtschaftlichen, technischen und sozialen Fragen".
Mit dem sogenannten Wirtschaftswunder der Sechziger geriet Wellpappe immer weiter in den Fokus der Industrie, Angebot und Nachfrage stiegen und der Bedarf an geeigneten Verpackungen schnellte in die Höhe. Eine Verpackung musste zunächst einmal praktisch sein, denn die Anforderungen an eine Transportverpackung waren recht simpel. Heute hingegen ist sie viel mehr als eine reine Transportverpackung.
In der Folge stieg die Produktion bis 2017 stark an, im letzten Jahr wurden allein in Deutschland über 8,3 Milliarden Quadratmeter Wellpappe produziert. Auch während der Krisenjahre 2008 und 2009 vervielfachte sich die Produktion. Seit 1990 ist der Absatz bis 2017 um mehr als 30% gestiegen. Die treibende Kraft dahinter ist die stetige Nachfrage, die durch das enorme Wachstum des Onlinehandels exponentiell zunimmt. Versandhändler möchten ihre Waren sicher und umweltfreundlich verpacken sowie verschicken. Bis 2025 sollen es durchschnittlich fünf Milliarden Pakete jährlich sein, fast doppelt so viele wie im Jahr 2017.

Die Versandverpackung als Teil des Produkts

Eine Umfrage des Magazins der Wellpappenindustrie (März 2018) ergab, dass drei von vier Onlinehändlern die Versandverpackung als wichtigen oder sehr wichtigen Faktor für den Geschäftserfolg ansehen. In einer weiteren Statistik wurden zehn Eigenschaften einer Versandverpackung nach Relevanz beurteilt. Am höchsten bewertet wurden dabei Stabilität und hoher Produktschutz mit rund 98% Zustimmung aller Befragten. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist für 95% wichtig oder sehr wichtig. Als letztes Kriterium wird die Bedruckbarkeit aufgeführt. Sie erreichte zwar nur 28% Zustimmung, doch immer mehr Händler setzen auf eine bedruckte Wellpappverpackung. Weiterhin wurde das Thema „Angaben auf der Verpackung" untersucht. 65% der Händler sprachen sich für den Aufdruck von Informationen zur Recyclingfähigkeit der Verpackung aus. Eine Bedruckung mit dem Logo des Händlers weiterhin deutlich wichtiger als aufgedruckte Informationen zum Inhalt. Aktuell schenken Kunden dem Thema Nachhaltigkeit mehr Aufmerksamkeit als farbigen Drucken. Unternehmen sollten der Nachhaltigkeit über ihre Kundenansprache mehr Aufmerksamkeit widmen.

Das Auspackerlebnis beginnt auf dem Weg zur Haustür

"Die Verpackung ist das neue Marketing", so Sebastian Raßmann – Technologieexperte und Autor, der mit Agenturen und Unternehmen an Zukunftsfragen arbeitet. Damit bezieht er sich auf die Möglichkeiten, die Verpackung als Werbefläche zu nutzen.
Trotz der signifikanten Vorteile des stationären Handels, wie sofortige Verfügbarkeit und direkter Kontakt zum Produkt, befindet sich der Onlinehandel weiterhin im Aufwind und scheint die Bedürfnisse der Kunden am besten zu bedienen. Beim virtuellen Shoppen kann die Ware nicht mehr im Regal präsentiert werden und aufwändig sowie kreativ gestaltete Verpackungen stehen nicht mehr als optische Kaufanreize zur Verfügung. Dem Käufer fehlt zudem das direkte haptische Erleben des Produkts; es kann weder angefasst, noch genauer betrachtet werden.
Dem gegenüber stehen unzählige neue Erlebnisse und Vorteile, die der Onlinehandel bietet. Artikel aller Art sind immer und überall verfügbar, können binnen weniger Stunden direkt vor die eigene Haustür geliefert werden. Die mühselige Fahrt in die Stadt, um dann von Geschäft zu Geschäft zu eilen, entfällt und der Einkauf kann komfortabel vom heimischen Sofa oder Schreibtisch aus erledigt werden. Websites und Apps sind darauf ausgelegt, den Kauf spannend und bequem zu machen. Durch ein simples, leicht verständliches Design und einen nicht zu verfehlenden Kauf-Button wird dem Käufer die Auswahl leicht gemacht.

Das Paket transportiert die Marke

Trotz aller Annehmlichkeiten und Geschwindigkeit muss das Produkt schließlich den Weg zum Kunden finden. Jetzt kommt einmal mehr die geschätzte Wellpappe ins Spiel. Wie schon erwähnt, vereint Wellpappe alle positiven Eigenschaften einer Transportverpackung. Gleichzeitig ist sie aber auch die ideale Projektionsfläche für Gestaltung, Image-Werbung und Identifikation. Auf dem Weg vom Zusteller zum Empfänger ist der Pappkarton nicht mehr nur Versandverpackung, sondern haptisch erlebbarer Stellvertreter der virtuell bestellten Ware. Danach muss das Auspacken ein schönes Erlebnis sein - je kreativer das Design, je auffälliger die Verpackung, desto stärker das positive Gefühl beim Käufer, der seine Ware erwartet. Das Auspackerlebnis beginnt auf dem Weg an die Haustür. Die Verpackung unterstützt das Produkt in seiner Wirkung und eröffnet Möglichkeiten, die es als Ware im Online-Handel allein nicht entfalten könnte.